Yacht- und Schiff- Registrierungen mit "CE"

Die Abkürzung CE bedeutet Communauté Européenne

(franz. für „Europäische Gemeinschaft“)

T/F: (49)  02151 -  54 05 66   M: (49) 0175-77 99 739           

E-Mail

 

Home

Yacht-Sachverstaendiger

Yacht-Überführungen

Steueroasen

Offshore

Yacht-Scout

Inhaltsverzeichnis

Kontakt

Impression

Home

 

Hansen

Yachtsachverständiger

Bewertungs-Gutachten

Yacht-Registrierung

Adressen für Deutsche Bootsanmeldung

Countries have been declared FOCs

Beware of following Registrations

Fehlendes CE-Zertifikat

CE-Richtlinien

Prüfangaben

Gesetze zu CE Zertifikaten

Verordnung über das In-Verkehr-bringen von Sportbooten

Yacht-und-Zoll

Zoll, Mehrwertsteuer und Einfuhrumsatzsteuer

Einfuhrsteuern


Nachweis der EU-Mehrwertsteuer bei Gebrauchtyachten

Mehrwertsteuer für Yachten in der EU (1)

Mehrwertsteuer für Yachten in der EU (2)


Mehrwertsteuersatz im Länder-Vergleich in der EU

Konformitätserklärung

Kauf einer Yacht/Bootes

Angaben, die für die Registrierung eines Schiffs benötigt werden:
1. Der vorgeschlagene Name sowie, falls vorhanden, der frühere Name.
2. Der Schiffstyp (Passagierschiff, Ro/Ro-Passagierschiff, Hochgeschwindigkeitsschiff, Öl-, Chemikalien- oder Gastanker, Trockenfrachtschiffe oder ein anderer Schiffstyp).
3. Wann und wo das Schiff gebaut wurde (Name und Anschrift der Schiffswerft).
4. Bei einem Neubau die Werftnummer.
5. Die derzeitige Registrierung (erste Registrierung bei einer Bareboat-Registrierung).
6. IMO-Nummer.
7. Laenge gemaeß dem Internationalen Freibord-Übereinkommen von 1966 (LL'66);
8. Breite und Höhe.
9. Konstruktionsmaterial.
10. Bruttoraumzahl, Nettoraumzahl und Gesamttragfaehigkeit.
11. Maschinentyp - Motor, Dampf, Gasturbine oder ohne Antrieb.
12. Name und Anschrift des Herstellers der Antriebsmaschine.
13. Wann die Antriebsmaschine hergestellt wurde.
14. Anzahl der Aggregate.
15. Anzahl der Wellen.
16. Anzahl der Zylinder in jedem Aggregat.
17. Zylinderdurchmesser.
18. Hublaenge.
19. Gesamtantriebsleistung in kW.
20. Geschaetzte Höchstgeschwindigkeit des Schiffs.
21. Anzahl an Seeleuten (Kapitaen, Besatzung und Auszubildende), für die eine bestaetigte Unterkunft zur Verfügung steht.
22. Name und Anschrift des Eigners oder des Bareboat-Charterers (die im Schiffszertifikat erscheinen müssen).
23. Name des ISM-Unternehmens (sofern die Eigner oder Charterer nicht die Verwalter sind).
24. Name des lokalen Vertreters (falls das Schiff nicht von einem Unternehmen verwaltet wird, das einen Sitz in Gibraltar hat).
25. Name der Klassifizierungsgesellschaft.
26. Name des P&I-Clubs.
27. Beschlagnahme durch die staatliche Hafenstaatkontrolle, sofern dies innerhalb der letzten 12 Monate der Fall war.


Bootsanmeldungen ohne gültige CE – Zertifizierung


Dokumente (beglaubigte Kopien), die für die Registrierung benötigt werden:
1. Angaben, wie oben angegeben;
2. Eigentumsnachweis - Übertragungsurkunde oder Erklaerung zum Nachweis einer bestehenden Registrierung.
3. Gründungsurkunde.
4. Unbedenklichkeitsbescheinigung.
5. FME-Anforderungen, sofern zutreffend.
6. Bei einem Neubau – eine Vertragskopie und ein nachfolgendes Übergabeprotokoll oder ein umfassendes Dokument mit gleicher Wirkung.
7. Bei einer Bareboat-Registrierung – Kopie des Chartervertrags (C/P), der die Bestimmungen für diese Registrierung und die Einwilligung der Eigner, die Hypothekenglaeubiger und die Erstregistrierung enthaelt. Alternativ dazu eine umfassende Vereinbarung zwischen den Eignern und Charterern, unterstützt durch die Einwilligung des Hypothekenglaeubigers und die Erstregistrierung.
8. Besichtigungsschein (in dem die Daten des Schiffs aufgeführt werden), den die Klassifizierungsgesellschaft anhand ihrer Aufzeichnungen oder, bei einem neuen Schiff, anhand aehnlicher Informationen in Form eines Herstellerzeugnisses ausstellt.
9. Erklaerung über „Lastenfreiheit“ oder Einwilligung des Hypothekenglaeubigers zur Übertragung und Fortführung einer bestehenden Hypothek.
10. Bescheinigung der Streichung aus dem bestehenden Register (eine schriftliche Verpflichtung, dass das Schiff nach Abschluss der Übertragung aus dem bestehenden Register gestrichen wird, waere auch akzeptabel).
11. Klassifikationszertifikat.
12. Eine Bescheinigung oder Referenzschreiben des P&I-Clubs.
13. ISM-DOC, das im Besitz des Betreiberunternehmens ist.
14. Das bestehende SMD des Schiffs, sofern vorhanden.
15. Das bestehende Sicherheitszeugnis für Passagierschiffe und, bei einem Frachtschiff, das SAFECON und das SEC.
16. Eine Kopie der bestehenden lückenlosen Stammdatendokumentation (CSR).
Wenn Sie sich entscheiden eine gebrauchte Yacht zu kaufen und suchen eine Registrierung, schlagen wir Ihnen folgende Vorgehensweise vor:

1. Beauftragen Sie zur Suche einen Sachverständigen, der Ihnen nach festgelegten Spezifikationen geeignete Yachten vorschlägt.

2. Nachdem Sie sich für eine Yacht entschieden haben, beauftragen Sie einen Sachverständigen, diese Yacht auf Schäden und notwendige Sofortmaßnahmen zu checken und Ihnen ein Wert-Gutachten zu erstellen, welches für

a) nachfolgende Registrierung,

b) Versicherungen

c) Banken und andere Interessenten

zeitnah zur Verfügung steht.

 


Beispiel meiner persönlichen Erfahrungen aus der Tätigkeit als Sachverständiger:

Mein Klient wollte eine Motoryacht mit zwei Maschinen a 360 PS, 14m, mit Flybridge und hatte sich diese schon gekauft. Dann aber beauftragte er mich ein Schadengutachten zu erstellen, da er selber keinerlei Fehler erkennen konnte, aber durch Bemerkungen der Stegnachbarn Zweifel bekam. Ich mußte feststellen, dass die Yacht "weichgefahren" war, dass erhebliche Sicherheitseinrichtungen fehlten , oder diese zu alt waren, dass er die Yacht über 35 % zu teuer gekauft hatte, dass die Motorfundamente bishin zum Wellenausgang erhebliche Verbesserungen verlangten, dass die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt waren, dass die Mehrwertsteuer nicht gezahlt wurde, dass eine EC Zertifizierung fehlte.

Und noch einige "Kleinigkeiten" mehr....

Ihr Hansen



WEITER


Bootsanmeldungen ohne gültige CE – Zertifizierung


Weitere Angebote von Hansen: Yacht - Sachverstaendiger, Yacht-Ueberfuehrungen,

Wir wenden §25a UstG Differenzbesteuerung an, es kann deshalb keine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ausgestellt werden

Yacht

Sachverstaendiger

 

Kapt. Hansen und Crew überführt Ihre Yacht, weltweit

Weitere Angebote der Hansen:        http://www.oldtimer-classiccars.eu

Dieses Geschäft können Sie kaufen: 1800 €

Domains und Webprojekte zu verkaufen T:02151-540566: