Yacht- und Schiff- Registrierungen mit "CE"

Die Abkürzung CE bedeutet Communauté Européenne

(franz. für „Europäische Gemeinschaft“)

T/F: (49)  02151 -  54 05 66   M: (49) 0175-77 99 739           

E-Mail

 

Home

Yacht-Sachverstaendiger

Yacht-Überführungen

Steueroasen

Offshore

Yacht-Scout

Inhaltsverzeichnis

Kontakt

Impression

Home

 

Hansen

Yachtsachverständiger

Bewertungs-Gutachten

Yacht-Registrierung

Adressen für Deutsche Bootsanmeldung

Countries have been declared FOCs

Beware of following Registrations

Fehlendes CE-Zertifikat

CE-Richtlinien

Prüfangaben

Gesetze zu CE Zertifikaten

Verordnung über das In-Verkehr-bringen von Sportbooten

Yacht-und-Zoll

Zoll, Mehrwertsteuer und Einfuhrumsatzsteuer

Einfuhrsteuern


Nachweis der EU-Mehrwertsteuer bei Gebrauchtyachten

Mehrwertsteuer für Yachten in der EU (1)

Mehrwertsteuer für Yachten in der EU (2)


Mehrwertsteuersatz im Länder-Vergleich in der EU

Konformitätserklärung

Kauf einer Yacht/Bootes

 

MESSBRIEF - YACHTREGISTRIERUNG

Wie erhalte ich einen Messbrief für mein Boot?

Wenn es sich um ein neues Boot handelt

und um eine Klasse, die von Werften mit eigener Zertifizierungsbefugnis gebaut wird (zB Laser, 49er)

    wird ein entsprechend international anerkanntes Papier der Werft durch den Haendler an den Kaeufer übergeben

und um eine Klasse, die die Ausstellung eines Messbriefes durch einen Vermesser eines nationalen Verbandes vorsieht

    liefert der Haendler oder die Werft das Boot mit Messbrief aus, oder

    nimmt der Kaeufer mit einem S&C-Vermesser in seiner Naehe Kontakt auf, um Ort und Zeit für eine Bootsvermessung zu vereinbaren.

In diesen Faellen sollte sich der Kaeufer auf jeden Fall vorher mit dem S&C-Sekretariat in Verbindung setzen, um sich eine Segelnummer, die in den meisten Faellen auch im Messbrief eingetragen wird, reservieren zu lassen.

Wenn es sich um ein gebrauchtes Boot handelt

sollte auf jeden Fall beim Kauf auch die Übergabe des dazugehörigen Messbriefes vereinbart werden. Besitzt der Verkaeufer keinen Messbrief mehr (Verlust etc.) und das Boot wurde irgendwann einmal erstvermessen, so kann ein Duplikat eventuell beim entsprechenden nationalen Segelverband angefordert werden.

Gibt es einen Messbrief für das Boot, der von einem Vermesser eines auslaendischen Segelverbandes erstellt wurde, so ist dieser Messbrief von einem Sachverstaendigen zu verifizieren. Dies kann in der Regel durch das S&C-Sekretariat organisiert werden.

Wozu wird der Messbrief benötigt?

Ein Messbrief wird benötigt,

    um ein durch den S&C ausgestelltes Yachtzertifikat zu erhalten,

    um in weiterer Folge das Boot in das Yachtregister des S&C eintragen zu können,

    um mit diesem Boot an Klassen-Regatten, insbesondere an österreichischen und internationalen Meisterschaften teilnehmen zu dürfen.

Das Yachtzertifikat des S&C hat den Charakter eines Zulassungsscheines für das Boot und bescheinigt, die Registrierung und Zugehörigkeit zu einer Klasse. Eine Kopie des Messbriefes verbleibt auf jeden Fall im S&C-Sekretariat, wodurch auch nach Verlust durch den Eigner ein Duplikat erstellt werden kann.


S&C     sail-and cruise.eu


 

Weitere Angebote von Hansen: Yacht - Sachverstaendiger, Yacht-Ueberfuehrungen,

Wir wenden §25a UstG Differenzbesteuerung an, es kann deshalb keine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. ausgestellt werden

Yacht

Sachverstaendiger

 

Kapt. Hansen und Crew überführt Ihre Yacht, weltweit

Weitere Angebote der Hansen:        http://www.oldtimer-classiccars.eu

Dieses Geschäft können Sie kaufen: 1800 €

Domains und Webprojekte zu verkaufen T:02151-540566: